Aktuelles

Rund 4200 Besucher haben mit dem RBS am Samstag das 25-Jahr-Jubiläum gefeiert und die erweiterte Werkstätte in Worbboden besucht. Direktor Hans Amacker «überreichte» der Gemeinde Worb ein spezielles Geschenk: Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2009 fahren neue Eilzüge von Worb nach Bern und zurück.

Vom 3. bis 9. August kommt es auf der Linie RE/S8 des RBS wegen Gleisbauarbeiten zu einer Streckensperrung: Reisende müssen zwischen Fraubrunnen und Jegenstorf auf den Bus umsteigen. Dadurch verlängern sich die Reisezeiten zwischen Solothurn und Bern und der Fahrplan ändert sich – Informationen gibt es an den Bahnhöfen sowie auf www.rbs.ch.

Der schnellste Meterspur-Zug der Schweiz ist ab sofort im normalen Fahrgastbetrieb: Nach knapp zwei monatiger Testphase wird der erste der sechs neuen orangen Züge des RBS nun voraussichtlich täglich auf der Strecke Solothurn–Bern im Einsatz sein.

Der vom Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS bestellte und von Stadler Rail konstruierte neue Niederflur-Express-Triebzug NExT hat einen Geschwindigkeitsrekord gefahren: Mit 133,49 km/h Spitzengeschwindigkeit fuhr der NExT einen Rekord im Schweizer Meterspur-Verkehr.

Der Umbau der RBS-Werkstätte in Worbboden ist nach zweieinhalb Jahren beendet. In der erweiterten Werkstätte arbeiten heute rund 50 Angestellte, der Umbau kostete 14,2 Millionen Franken. Die Werkstätte wird am 22. August 2009 mit einem grossen Tag der offenen Tür eingeweiht.

An der Generalversammlung des Regionalverkehrs Bern-Solothurn vom 19. Juni haben sich Verwaltungsratspräsident Peter Schmid und Direktor Hans Amacker zum Ausbau des RBS-Bahnhofes in Bern bekannt.

Der RBS hat 2008 4,5 Prozent mehr Fahrgäste transportiert, die Verkehrseinnahmen um 5,2 Millionen Franken und den Betriebsertrag um 7 Millionen Franken gesteigert. Mit einem Verlust von 7,3 Millionen Franken fiel das Rechnungsergebnis jedoch schlechter aus als im Vorjahr – dies wegen Rückstellungen für die Deckungslücke bei der Pensionskasse.

Der erste von sechs neuen Zügen des Regionalverkehrs Bern-Solothurn ist in Worblaufen angekommen: Der Niederflur-Express-Triebzug NExT wird nach einem intensiven Testbetrieb auf der Strecke Solothurn–Bern eingesetzt. Bis Ende Jahr sollen alle sechs Züge auf dieser Strecke im Einsatz sein. Den Fahrgästen bringen die neuen Fahrzeuge höheren Komfort und in den Spitzenzeiten schrittweise einen ausgebauten Fahrplan.

Die Fahrgäste von BLS, BERNMOBIL, RBS und BSU erhalten in den nächsten Monaten neue, einheitliche Ticketautomaten. Die ersten Automaten können ab sofort in Hasle-Rüegsau und im RBS-Bahnhof Bern sowie ab anfangs Mai in Bern Brünnen und im RBS-Bahnhof Solothurn getestet werden.

Vom 20. bis 24. April ersetzt der Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS im Bahnhof Bern die letzten «alten» Ausgangstore: Auch auf der Seite des Kinderbahnhofes wird das neue Personenschleusensystem installiert.