RBS-Blog

Der RBS möchte auf diesem Blog Einblicke geben in Themen, die uns als Transportunternehmen bewegen, und gleichzeitig unser Sensorium bezüglich der Bedürfnisse unserer Fahrgäste schärfen. Wir wollen als Massenverkehrsmittel etwas persönlicher daherkommen und gleichzeitig den Blick für die Mehrheitsbedürfnisse der Fahrgäste nicht verlieren. Wir wollen Identifikationsmöglichkeiten schaffen, um Interessierte an der faszinierenden Welt von Bahn, Bus und Tram teilhaben zu lassen, und gleichzeitig einen zusätzlichen Kanal bieten, um mit dem RBS in Verbindung zu treten.

Unsere Blog-Autorinnen und -Autoren

Blogeintrag

Einigen von euch ist es vielleicht schon aufgefallen: Seit gestern sind in etlichen Zügen auf der Linie S7 die Abfallkübel bei der Einstiegsplattform wieder montiert. Zur Erinnerung: Wir haben Mitte September neue Recyclingstationen auf den Perrons der grösseren RBS-Bahnhöfe aufgestellt, mit dem Ziel, möglichst viel Abfall der Fahrgäste in den Recyclingkreislauf zu bringen. Damit das gelingt haben wir versuchsweise alle Abfalleimer in den S7-Zügen entfernt. Die kleinen «Ghüderchübelis» bei den Sitzen sind oft sehr verschmutzt und schwierig zu reinigen.

Blogeintrag

Wer vor Schulbeginn mit dem Bus zur Steinerschule in Ittigen hochfährt, kennt diese Szenen: Es ist eng und laut, die Stimmung scheint ausgelassen, und manche Kinder messen schon mal ihre Kräfte. Wenn jemand in der Lichtschranke steht, benötigt die Türe mehrere Anläufe bis zur Verriegelung, und regelmässig führt ein mutwillig gedrückter Halteknopf zu einem Zusatzhalt. Die Fahrer fühlen sich hin und wieder dazu veranlasst, über den Innenlautsprecher zur Ordnung aufzurufen.

Blogeintrag

Die Anwohner wissen es schon länger und auch unsere Fahrgäste sehen auf der Strecke Bern-Worblaufen seit einem knappen Jahr immer wieder Baugerät neben den Gleisen stehen. Dies waren die Vorarbeiten; seit dem 31. August wird während drei Jahren die Tiefenaustrasse saniert.

Blogeintrag

(Aktualisiert 21.10.2015: Die Abfallkübel auf der Einstiegsplattform sind wieder montiert. Mehr dazu hier: rbs.ch/blog/wir-sind-wieder-da)

Blogeintrag

Sauberkeit in Zügen, Bussen und an Bahnhöfen – ein immerwährendes Thema für alle öV-Unternehmen. Wie sauber ist sauber genug? Wer ist verantwortlich? Und wie schafft man eine «korrekte» Entsorgung? 

Blogeintrag

Leider kommt es während den Stosszeiten infolge des dichten Verkehrs oftmals zu Verspätungen unserer Buslinien. Dies führt bei den Fahrgästen verständlicherweise zu Unmut. Vor allem im Raum Wankdorf und zwischen Worblaufen und Zollikofen gerät der Verkehrsfluss während den Spitzenzeiten zwischen halb fünf abends bis nach 18 Uhr überdurchschnittlich oft ins Stocken. Stark betroffen davon sind die Buslinien 36, 40, 41 und 44. Auch für unser Fahrpersonal ist der dichte Verkehr ein Stressfaktor. Denn sie können in der Regel gar keinen Einfluss darauf nehmen. 

Blogeintrag
Das Bistro Soleure war in diesem Jahr (wie alle zwei Jahre) 16 Mal zwischen Bern und Solothurn unterwegs. Aufgrund der Baustellen und Streckensperrungen verkehrte das Bistro Soleure nicht wie bis anhin nur donnerstags, sondern einige Male auch mittwochs.
Blogeintrag

Unsere Züge fahren häufiger und sind schwerer geworden. Deshalb ist die tägliche Belastung der Bahninfrastruktur in den letzten Jahren gestiegen. Für die Instandhaltung ist die Abteilung Infrastruktur zuständig, wobei die sicherheitsrelevanten Anlagen und Einrichtungen stets erste Priorität haben. Allerdings haben vor allem Erneuerungen an den Gleisen oder Weichen oft einen beträchtlichen Einfluss auf den Bahnbetrieb, was letztendlich auch die Fahrgäste zu spüren bekommen.

Blogeintrag

Unsere Züge fahren heute häufiger und sind schwerer geworden. Deshalb ist die tägliche Belastung der Bahninfrastruktur in den letzten Jahren gestiegen. Für die Instandhaltung der Gleise und Weichen ist die Abteilung Infrastruktur zuständig, wobei die sicherheitsrelevanten Anlagen und Einrichtungen stets erste Priorität haben. Allerdings haben Bauarbeiten an den Gleisen oder Weichen oft einen beträchtlichen Einfluss auf den Bahnbetrieb, was letztendlich auch die Fahrgäste zu spüren bekommen.