Coronavirus: Informationen für Fahrgäste

Liebe Fahrgäste

Es ist uns wichtig, dass Sie mit uns so sicher wie möglich unterwegs sind. Unser Reinigungsteam schenkt deshalb der Reinigung unserer Bahnhöfe, Züge und Busse – insbesondere exponierten Stellen wie Bedienflächen von Billettautomaten, Handläufen und Türknöpfen – ganz besondere Aufmerksamkeit. In jeder Verkaufsstelle steht ein Desinfektionsmittel-Dispenser für Sie bereit. Damit die notwendigen Abstände eingehalten werden können, haben wir vor den Verkaufsschaltern Abstandshinweise angebracht.

Ausserdem weisen wir an allen Bahnhöfen, Bushaltestellen und in den Fahrzeugen auf die Schutzmassnahmen im öV hin: Denn es ist nach wie vor besonders wichtig, Hygiene- und Abstandsvorschriften einzuhalten. Das Tragen einer Schutzmaske ist in den Zügen und Busse, an den Bahnhöfen, Bushaltestellen und auf den Perrons Pflicht.

Wir freuen uns, dass Sie mit uns unterwegs sind, und danken Ihnen herzlich für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung.

Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr sowie an Bahnhöfen, Bushaltestellen und öffentlichen Innenräumen

 

 

Der Bundesrat hat die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr, an den Bahnhöfen, den Bushaltestellen und auf den Perrons verordnet.  

Konkret bedeutet dies für Sie:

  • In allen Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs (Züge, Busse, Trams aber auch in Seilbahnen oder auf Schiffen) ist es Pflicht, eine Schutzmaske zu tragen.
  • An sämtlichen Bushaltestellen und Bahnhöfen inkl. Perrons und bahnhofszugehörigen Unterführungen und Innenräumen (z.B. Wartehäuschen) gilt ebenfalls die Maskenpflicht.
  • In sämtlichen Verkaufsstellen des RBS (Bern, Worb, Worblaufen und Jegenstorf) gilt die Maskenpflicht ebenso.
  • Ausgenommen von der Maskentragepflicht sind Kinder unter 12 Jahren und Personen, welche aus medizinischen Gründen keine Maske tragen dürfen.
  • Die Fahrgäste sind in Eigenverantwortung dafür besorgt, sich mit Schutzmasken auszurüsten. Es werden keine Masken abgegeben. Schals und umgebundene Stofftücher gelten nicht als Schutzmaske.

Mit der Maske schützen Sie sich - und Ihre Mitreisenden. Wir danken Ihnen, dass Sie sich an die Maskenpflicht halten.

Schutzkonzept öffentlicher Verkehr

So schützen wir uns im öV

Des weiteren schützen Sie sich und Ihre Mitreisenden im öffentlichen Verkehr mit folgenden zusätzlichen Massnahmen. Dieses Schutzkonzept für den öffentliche Verkehr setzt auf die Selbstverantwortung und Solidarität der Kundinnen und Kunden. Die Regeln gelten in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und an allen Bahnhöfen und Haltestellen. 

Stosszeiten veremeiden

 

Vermeiden Sie wenn möglich Pendlerzeiten und weichen Sie auf schwächer frequentierte Verbindungen aus.

Abstand halten

 

Halten Sie Abstand bei den Haltestellen, vor Schaltern und an Ticketautomaten. Lassen Sie Platz für die Aussteigenden und bilden Sie an stark frequentierten Orten eine Gasse. 

Platz lassen

 

Verteilen Sie sich möglichst gut im Fahrzeug; nutzen Sie auch die Plätze in den vordersten und hintersten Wagen und setzen Sie sich wenn möglich auseinander.

Hände waschen

 

Beachten Sie die Hygiene- und Verhaltensregeln des Bundesamtes für Gesundheit.

Billett online kaufen

 

Bereiten Sie sich auf die Reise vor: Konsultieren Sie den Online-Fahrplan. Kaufen Sie Ihr Billett wenn möglich online oder am Automaten und bezahlen sie an Schaltern möglichst kontaktlos. Halten Sie das Billett für Kontrollen griffbereit.

Reinigung

 

Wir sorgen für die regelmässige Reinigung der Fahrzeuge, insbesondere von Kontaktflächen wie Haltestangen, Haltegriffe und Tasten. Unterstützen Sie uns, indem Sie keinen Abfall in den Fahrzeugen liegen lassen und den Abfall in den Behältern auf den Perrons entsorgen.

Wir wünschen Ihnen gute Fahrt – und natürlich gute Gesundheit!

Weitere Informationen zur Nutzung des öffentlichen Verkehrs zu Corona-Zeiten finden Sie in den Empfehlungen des BAG