Entdecken Sie die Schönheiten der Region. Denn das Beste liegt nur eine RBS-Fahrt entfernt.

RBS-Wanderweg Bern-Solothurn

Um den ganzen Weg zurück zu legen benötigen Sie ganze 9 Stunden und 30 Minuten. Ob Sie die Strecke in kleine Abschnitte aufteilen oder den ganzen Tag unterwegs sein wollen, können Sie sich auch unterwegs immer noch überlegen. Auf dem RBS-Wanderweg durchstreifen Sie ein gut erschlossenes, attraktives Gebiet auf den bereits durch die Berner- und Solothurner Wanderwege markierten Pfaden. Die vorgeschlagenen, gut markierten Teilstrecken beginnen in Bern bei der Tram- und Busstation Wankdorfplatz oder bei einem RBS-Bahnhof und sind bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Viel Spass und Vergnügen unterwegs.

Naturparadies Moossee

Möchten Sie für kurze Zeit dem Alltag entfliehen, ohne in die Ferne zu schweifen? Nichts einfacher als das: Die Region um den idyllischen Moossee bietet sich regelrecht an, entdeckt zu werden. Und der RBS bringt Sie hin. Von den Stationen Schönbühl RBS, Moosseedorf oder Schönbühl-Shoppyland erreichen Sie das Naturparadies in wenigen Fussminuten. Wie wärs mit einem selbst gefangenen Fisch zum Abendessen? Der Moossee bietet eine grosse Fischartenvielfalt. Wer sein Glück versuchen will, darf dies vom Ufer oder auch von einem gemieteten Ruderboot aus tun. Notwendig ist allerdings eine entsprechende Tagesbewilligung. Weitere Infos zu Bootsvermietung und zu den Angelkarten finden Sie hier: http://www.fische.ch/fb.html.

Wem der Sinn mehr nach einem Spaziergang steht, umrundet den See in anderthalb Stunden auf einem informativen Weg. Infotafeln verraten viel zur Geschichte und Nutzung des Sees. Steht der Sinn danach nach einer Abkühlung? Von Mai bis September lädt das wunderschöne, im Naturschutzgebiet gelegene Strandbad zum Bade. Gut möglich, dass man beim Schwimmen von einer Entenfamilie begleitet wird. Weitere Infos: https://www.badi-info.ch/be/moossee-strandbad.html.

Am «Chli Moossee» kommen kleine und grosse Ornithologen auf ihre Kosten. 400 Meter neben dem grossen Bruder gelegen, ist das langsam am verlandende Naturparadies «Chli Moossee» Heimat für viele Vögel. Wer Stille und Ruhe sucht, ist hier genau richtig.

Übrigens: Der Moossee lässt sich auch gut mit der Wanderung von Bern nach Solothurn kombinieren. Sollten Sie nach dem Abstecher an den idyllischen See keine Lust mehr haben, Ihre Wanderung fortzusetzen, bringt Sie der RBS in wenigen Minuten zurück nach Bern oder – mit etwas längerer Fahrzeit – natürlich auch nach Solothurn.  

Schloss Jegenstorf: eintauchen in vergangene Jahrhunderte

Das wunderschöne Schloss Jegenstorf bietet sich für einen Ausflug geradezu an. Insbesondere für Kinder ist der Besuch ein grosser Spass. Mit Entdeckungskarte und Kompass ausgerüstet, entdecken die Kleinen in Schloss und Park allerlei zum Rätseln, Spielen und Erforschen. Oder aber sie lassen sich von der Schlossfee in eine zauberhafte Märchenwelt entführen, während ihre Eltern auf den Spuren der Berner Patrizier durch die herrlichen Räumlichkeiten des Schlosses wandeln und die Wohn- und Lebenswelten vergangener Jahrhunderte entdecken. 

Im Schloss Jegenstorf gibt es verschiedenste Veranstaltungen für Gross und Klein. Sie möchten Ihren Enkeln zeigen, wie früher gemostet wurde und sie gleich auch selbst Hand anlegen lassen? Auch das ist möglich: vom Apfelpflücken in der schlosseigenen Apfelbaumplantage bis zum hin zum Pressen mit der Handpresse. Selbstverständlich unter kundiger Anleitung und inklusive Versuecherli zum mit nach Hause nehmen. 

Das Schloss ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober geöffnet, die dazugehörende wunderbare Parkanlage ist das ganze Jahr über für Besucherinnen und Besucher zugänglich. Für eine komfortable Anreise nutzen Sie unsere Linie S8 oder den RE.

Mehr Informationen: www.schloss-jegenstorf.ch

worbletalwärts!

Der Spazier- und Wanderweg entlang der Worble. Das Worbletal von Worb bis zur Einmündung in die Aare in Worblaufen zu Fuss erkunden. Für die insgesamt 13 Kilometer benötigt man gut drei Stunden. Und wenn Sie unterwegs die Beine nicht mehr tragen, steigen Sie ganz einfach auf die Bahn um. Der speziell ausgeschilderte Wanderweg folgt über weite Strecken dem Flussverlauf der Worble. Wir wünschen guten Marsch!

Mehr Informationen zum Wanderweg worblentalwärts!

Foxtrail - die spannendste Schnitzeljagd der Schweiz

Sightseeing war gestern ... jetzt geht's auf die Jagd.
Codes knacken. Rätsel lösen. Fährten aufspüren. Zu Land, zu Wasser, kreuz und quer durchs Revier. Das ist Foxtrail. Die verblüffendste Art, Bern und seine Umgebung zu entdecken. Tausende von Familien, Vereine, Privatgruppen und Unternehmen haben den Fuchs schon gejagt.

Mehr Informationen: www.foxtrail.ch

Sensorium Rüttihubelbad - die Sinne aktivieren

Mit der S7 und dem Postauto ist man von Bern aus in rund 40 Minuten im Sensorium Rüttihubelbad und somit in der Welt des Entdeckens und der Sinne. Das Sensorium bietet bei jedem Wetter rund siebzig Erfahrungsstationen, an denen Jung und Alt spielerisch tätig werden. Ausserdem werden Führungen und Workshops (z.B. Spiralbau, Specksteinschneiden) angeboten. Für den Besuch sollte man sich mindestens zwei Stunden Zeit nehmen. Falls die aufregenden Erfahrungsstationen den Magen knurren lassen, bestehen verschiedene Möglichkeiten sich zu verpflegen.

Mehr Informationen zum Sensorium

Solbad Schönbühl

Das Solbad Schönbühl, mit der S8 zu erreichen, bietet eine wunderbare Abwechslung zum Alltag an. Ein Bad oder ein Saunabesuch hebt die Stimmung und entspannt. Die schöne Fahrt von der Stadt ins ländliche Schönbühl rundet den Ausflug ab.

Mehr Informationen: www.solbad.ch

Illusoria-Land

Mit der S7 und dem Postauto ist man ab Bern in knapp über dreissig Minuten im Illusoria-Land in Hettiswil bei Hindelbank. Dort erleben Sie optische Täuschungen und faszinierende Holographien. Ob als Gruppe, mit der Familie oder zu zweit: Das Illusoria-Land bietet ist ein spezielles Erlebnis für Jung und Alt.

Mehr Informationen: www.illusoria-land.com

Wislepark

Entspannung bietet der Wislepark in seinem vielfältigen Wellnessbereich. Sagt Ihnen ein anspruchsvolles Training mehr zu, eignet sich ein Besuch in dessen Fitnesscenter. Besonders beliebt ist auch das Schwimmbad – vom Olympiabecken über Sprungbretter bis hin zum Volleyballfeld ist alles vorhanden.

Zum Wislepark gelangen Sie mit der S7 nach Worb. Nach einem kurzen Fussmarsch von ca. 10 Minuten durch das Dorf haben Sie ihn bereits erreicht.

Mehr Informationen: www.wislepark.ch