ZBB-Begleitgruppe

Die Begleitgruppe Zukunft Bahnhof Bern von SBB und RBS ist ein beratendes Gremium, das während der gesamten Bauzeit des neuen Bahnhofs Bern besteht und sich aktiv einbringen kann. Sie dient dem Austausch über den Bauablauf ZBB, über die Auswirkungen auf die betroffenen Quartiere, den Verkehr und weitere Aspekte. Das Ziel ist, diese Auswirkungen laufend zu beobachten und so gering als möglich zu halten.

Das Begleitgremium setzt sich zusammen aus Vertretern von Anwohnerinnen und Anwohnern, verschiedener Interessensverbänden, Gewerbe, der Stadt Bern und von Fachleuten von RBS und SBB.

In der Begleitgruppe soll der direkte Dialog zwischen den Bauherren und den vom Bau Direktbetroffenen sichergestellt werden, auf Probleme aufmerksam gemacht werden und wo nötig und möglich Massnahmen bestimmt werden.

Aufgaben

Die Mitglieder der Begleitgruppe Zukunft Bahnhof Bern

  • verfolgen die Entwicklung der Bauarbeiten zum Projekt Zukunft Bahnhof Bern, bringen die «Aussensicht» (Sicht Direktbetroffene) in das Bauprojekt Zukunft Bahnhof Bern ein: decken Probleme/Schwierigkeiten auf; informieren, wenn ein Thema in der Bevölkerung «brodelt» und sind damit Bindeglied zwischen Bauherrschaft und Betroffenen
  • schlagen Massnahmen vor, unterstützen die Kommunikation der Bauherren im Rahmen ihrer Möglichkeiten.
  • werden frühzeitig über wichtige Änderungen im Bauprojekt informiert.

RBS und SBB verpflichten sich, Anliegen der Mitglieder sorgfältig zu prüfen, wenn nötig in die richtigen projektinternen resp. -externen Gremien einzuspeisen und der Begleitgruppe innert nützlicher Frist Antwort zu geben.

Der Begleitgruppe kommt beratende Funktion zu. Die Entscheidkompetenz bleibt hingegen vollständig bei der Bauherrschaft, weil sich andernfalls heikle Haftungsfragen und kaum lösbare Kompetenzkonflikte ergeben würden.

Themenfelder

Die Begleitgruppe befasst sich hauptsächlich mit möglichen Immissionen des Bauprojektes Zukunft Bahnhof Bern, insbesondere Bauemissionen, Baustellenverkehr, Baustellenlogistik, Umwelt u.ä.
Für verkehrsplanerische Themen ist zwar generell die Task Force Verkehr zuständig, die Begleitgruppe kann aber allgemeine Themen zum Baustellenverkehr einbringen. Umweltrelevante Themen werden durch die Umweltbaubegleitung UBB bearbeitet, die Begleitgruppe kann aber allgemeine Umweltfragen einbringen.

Kontakt

Bei Fragen und Anliegen können Sie sich jederzeit wenden an:

Maria Wieland Fabienne Thommen
Kommunikation SBB Kommunikation RBS
maria.wieland@sbb.ch fabienne.thommen@rbs.ch
076 711 21 04 031 925 55 57