Bistro Soleure - Genussreise mit dem RBS

Das Bistro Soleure ist alle zwei Jahre unterwegs – auch wieder in diesem Jahr. Die Fahrten konnten aufgrund von Baustellen und Streckensperrungen nicht regelmässig an einem Tag pro Woche geplant werden. Das scheint unsere Gäste nicht zu stören, denn alle elf Fahrten sind bereits sehr gut gebucht. Am 26. April 2017 fand die erste Fahrt der Saison statt. Die Premiere-Fahrt ist jedes Mal etwas ganz Besonderes. Klappt der ganze Ablauf? Wie schmeckt das Menu? Mundet der ausgelesene Wein?

Ich durfte zusammen mit eingeladenen Geschäftspartnern auf der Premieren-Fahrt dabei sein und mich überraschen lassen.

Und wie ich überrascht wurde! Die Begrüssung war sehr herzlich. Die einsteigenden Gäste wurden vom Team des Party-Service des Bürgerspitals Solothurn begrüsst. Mit einem Glas Orangensaft oder Weisswein in der Hand wies die Crew den Gästen den Weg zu ihren Tischen. Die Vierer-Tische waren einladend gedeckt und die erste, gluschtige Vorspeise stand bereit.

Von Anfang an war ein gemütliches Beisammensitzen angesagt. Die Landschaft brauste an einem vorbei. Gekonnt wurde Wein nachgeschenkt und der erste Gang abgeräumt, was selbst in einem modernen Zug wie dem NExT nicht einfach ist. Ich zumindest war froh, nicht im Service arbeiten zu müssen.

Hübsch angerichtet folgte die zweite Vorspeise. Ein „mmmhhhh“ war von überall zu hören und es wurde auf einmal etwas stiller im Zug. Schon waren wir in Solothurn angekommen. Eine kurze Fahrpause, welche als WC-Stopp und fürs Beine vertreten genutzt werden konnte. Rasch stiegen die Gäste wieder in den Zug ein – das Wetter war nicht wirklich einladend, das Bistro Soleure schon.

Die Hauptspeise wurde zackig serviert und wer mochte, wechselte vom Weiss- zum Rotwein. Beide Weine passten hervorragend zum Menu. Genussvoll wurde geschlemmt und kaum merkbar fuhr der Zug auch wieder ab Solothurn los.

Die Zeit verflog und so folgte schon das Dessert. Wunderschön und sehr kreativ angerichtet, fast zu schade, um davon zu essen. Doch dann hätten die Gäste einiges verpasst. Bereits waren wir kurz vor Bern. Zum Abschluss der Genussreise wurde ein Kaffee oder Tee mit einem feinen «Schöggeli» serviert.

Die Fahrt war ein Genuss von A–Z. In Bern angekommen, stiegen die Gäste nach und nach aus. Die Crew verabschiedete sich von allen und machte sich danach ohne Gäste wieder auf die Rückfahrt nach Solothurn.

Sind Sie interessiert, wie die Vorbereitungen für die Bistro-Fahrten ablaufen? Auf unserer Webseite www.rbs.ch/bistrosoleure finden Sie einen Zeitraffer-Film aus dem Jahr 2015 – schauen Sie doch einfach mal rein.

Tags
Genuss Bistro Soleure
Kategorie
0 Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Allowed HTML tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
Bitte kreuzen Sie an, dass Sie kein Roboter sind