Betriebszustand

Zurzeit gibt es keine grösseren Einschränkungen auf dem Netz des RBS.

Über grössere Störungen oder geplante Einschränkungen informieren wir Sie gerne mit unserem kostenlosen Störungs-SMS

Informationen über unsere Verspätungen
Während den Hauptverkehrszeiten morgens und abends kommt es auf den Buslinien leider öfters zu Verspätungen infolge des generellen Verkehrsaufkommens (Stau). Betroffen davon sind v.a. die Linien 36, 40, 41 und 44. Über solche Verspätungen informieren wir normalerweise nicht im «Betriebszustand».

Aktuelles

Aufgrund der Sanierung des Bahnübergangs Bollstrasse ist die Bahnstrecke Worbboden-Worb am 26. Juli ab 22 Uhr bis Betriebsschluss unterbrochen. Es verkehren Bahnersatzbusse. Sowohl in Worb wie auch in Worbboden sind Kundenlenker im Einsatz.

Es muss mit Verspätungen von ca. 5 Minuten gerechnet werden. Die Postautoanschlüsse in Worb können gewährleistet werden.

Wegen Bauarbeiten sind die Linien S7, S8/RE und S9 von Freitag, 3. bis Sonntag, 5. August 2018 während der ganzen Betriebszeit unterbrochen. Zwischen Worblaufen und Bern verkehren Bahnersatzbusse.

Die Linien S7, S8/RE und die S9 verkehren ab Worblaufen während allen drei Tagen und während der ganzen Betriebszeit im 15-Minutentakt. Zwischen Worblaufen und Bern verkehren die Bahnersatzbusse im 5-Minutentakt.

Bereits seit mehreren Jahren ist der RBS auf der Suche nach einem neuen – grösseren – Standort für den Busbetrieb. Nun scheint an der Worblentalstrasse in Ittigen ein geeignetes Areal gefunden zu sein. Gemeinsam mit der BKW als Eigentümerin der Parzelle lanciert der RBS nun einen Projektwettbewerb zur Arealentwicklung.

Zwei Varianten für den Bahnhof Jegenstorf 2025 wurden der Jegenstorfer Bevölkerung im Winter 2017 zur Mitwirkung vorgelegt. Auf Basis der Mitwirkungseingaben wollen der Gemeinderat Jegenstorf und der RBS gemeinsam den Entscheid über den Bahnhofstandort treffen. Wegen vertiefter Abklärungen soll der Entscheid voraussichtlich erst bis Ende Jahr fallen.

Das Mitwirkungsverfahren zu den beiden möglichen Bahnhofstandorten wurde vom 9. November bis 8. Dezember 2017 durchgeführt. Insgesamt wurden 313 Eingaben abgegeben. 

Vor 22 Jahren eröffnete Edith Graf das Café «Piccolino» in Fraubrunnen. Am Samstag, 30. Juni bedient sie zum letzten Mal ihre Gäste. Mit Tinu Huber steht ein Nachfolger in den Startlöchern. Nach einer Umbauphase wird das «Piccolino Fraubrunnen» als Bistro & Vinothek wiedereröffnet. Auch der Ticketverkauf geht weiter, allerdings mit einem reduzierten Sortiment.