Der Niederflur-Express-Triebzug NExT

Der Niederflur-Express-Triebzug NExT ist das jüngste Mitglied der RBS-Fahrzeugflotte. Seit Sommer/Herbst 2009 sind die ersten sechs dieser modernen Züge erfolgreich zwischen Solothurn und Bern im Einsatz, 2013 kamen acht weitere NExT dazu. Seit Dezember 2013 fahren zwischen Solothurn und Bern nur noch diese Züge der neusten Generation. Damit kann der RBS der stetig wachsenden Nachfrage auch in den kommenden Jahren entsprechen.

Zahlen und Fakten

Alle NExT wurden von Stadler Rail in Altenrhein entwickelt und gebaut. Besonderen Wert gelegt hat der RBS auf einen hohen Fahrgastnutzen und eine maximale Funktionalität: Bequeme Sitze mit viel Beinfreiheit und sehr grosse Fenster zeichnen den neuen Zug aus. Der NExT ist klimatisiert und mit Videoüberwachung, Notrufstellen und einer Brandmelde- und Löschanlage ausgestattet. Ausserdem sind die Fahrzeuge durchgehend begehbar, was ebenfalls zur Sicherheit beiträgt.

Technische Details

Typenbezeichnung

RABe 4/12 21–34

Anzahl Züge

14

Erbauer

Stadler Altenrhein AG

Inbetriebsetzung

2009, 2010, 2013

Einsatzgebiet

Solothurn–Bern (Linie RE/S8)

Anzahl Triebachsen

4

Anzahl Achsen insgesamt

12

Sitzplätze 1. Klasse

18

Sitzplätze 2. Klasse

136

Stehplätze

289

Fahrzeuglänge

60 m

Fahrzeugbreite

2.65 m

Fahrzeughöhe

3.97 m

Leergewicht

82 Tonnen

Max. Leistung am Rad

1400 kW

Höchstgeschwindigkeit

90 (120) km/h

Besonderes

  • ebenerdige Einstiege
  • durchgehend begehbar
  • spezielles Abfallsystem
  • Klimaanlage
  • Videoüberwachung

Verbesserungen in der zweiten NExT-Serie

  • moderne Monitore für die Fahrgastinformation
  • neue Fensterscheiben mit besserer Blend- und Wärmedämmung
  • mehr Gepäckablagen
  • mehr Beinfreiheit unter den Tischkonsolen
  • bequemere 1.-Klasse-Sitze