Betriebszustand

Zurzeit gibt es keine grösseren Einschränkungen auf dem Netz des RBS.

Über grössere Störungen oder geplante Einschränkungen informieren wir Sie gerne mit unserem kostenlosen Störungs-SMS

Informationen über unsere Verspätungen
Während den Hauptverkehrszeiten morgens und abends kommt es auf den Buslinien leider öfters zu Verspätungen infolge des generellen Verkehrsaufkommens (Stau). Betroffen davon sind v.a. die Linien 36, 40, 41 und 44. Über solche Verspätungen informieren wir normalerweise nicht im «Betriebszustand».

Aktuelles

Die Gemeinde Ittigen und der Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS wollen das Gebiet rund um die S-Bahnstation Ittigen bis im Frühling 2023 zu einem attraktiven Zentrumsquartier umgestalten. In der ersten Bauphase ab Ende Mai steht der RBS-Bahnhof im Fokus, im nächsten Jahr dann die Strassenkreuzung, wo ein neuer Kreisel entsteht.

Mit 99.32 Prozentpunkten ist der RBS gemäss den jährlichen Qualitätsmessungen des Bundesamtes für Verkehr BAV die pünktlichste Bahn der Schweiz. Auch die Busse des RBS weisen mit 92,69 Pünktlichkeitspunkten einen überdurchschnittlich guten Wert auf.

Bis voraussichtlich Ende August kommt es im RBS-Bahnhof Bern in den Abendstunden zu geringfügigen Einschränkungen und Gleisänderungen. Grund dafür sind Bauarbeiten im Perronbereich in Zusammenhang mit dem Projekt «Zukunft Bahnhof Bern».

Vor 5 Jahren ist FAIRTIQ in den öffentlichen Verkehr eingestiegen - und nicht wieder ausgestiegen: Die Ticketrevolution feiert Jubiläum!

436 Mal zum Mond und zurück - so viel Distanz haben die FAIRTIQ-Nutzerinnen und -Nutzer mit der FAIRTIQ-App innerhalb der letzten fünf Jahre schon zurückgelegt. Heute arbeitet bei FAIRTIQ ein gut 70-köpfiges Team an der innovativen Smartphone-App, die schweizweit und in vielen öffentlichen Verkehrsmitteln in Deutschland, Österreich und Liechtenstein funktioniert. 

Die gelockerten Corona-Massnahmen lassen Kinobesuche wieder zu und das Cinedome in Muri öffnet seine Kinosäle ab dem 22. April 2021 wieder. Somit verkehrt auch der «Kinoshuttle» ab Freitag, 30. April 2021 wieder. Das jeweils freitags und samstags von der «Moosstrasse» nach «Gümligen Bahnhof» und ab «Gümligen Bahnhof» via «Moosstrasse» nach Egghölzli.

Infolge Bauarbeiten beim Bahnhof Boll-Utzigen ist die Strecke der S7 von Freitag, 9. bis und mit Sonntag 18. April unterbrochen. Zwischen Bolligen und Worb Dorf verkehren in dieser Zeit Bahnersatzbusse.

Der Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS und der Busbetrieb Solothurn und Umgebung BSU beschaffen gemeinsam fünf Elektrobusse. Die e-Busse werden vom Schwedischen Nutzfahrzeug-Hersteller Scania produziert und im Frühjahr 2022 bei RBS und BSU in Betrieb genommen. 

Die Ausschreibung für die fünf e-Busse ist nach öffentlichem Beschaffungsrecht erfolgt. Vier Anbieter haben ihre Offerte eingereicht, den Zuschlag erhält Scania, da deren Angebot die Beschaffungskriterien am besten erfüllt. Es läuft die gesetzlich vorgegebene Beschwerdefrist von zehn Tagen. 

Der RBS hat 2020 im Vergleich zum Vorjahr 32 Prozent weniger Fahrgäste transportiert; die Einnahmen aus den Fahrausweisverkäufen sind ebenfalls bedingt durch die Coronakrise um 20 Prozent zurückgegangen.

Minus 8,5 Millionen Fahrgäste, minus 9 Millionen Verkehrseinnahmen: Das sind die eindrücklichen Zahlen, welche die negativen Auswirkungen der Coronakrise auch beim RBS deutlich machen. 

Blogeintrag

Der erste Bus vom RBS hat im Januar die 1-Million-Kilometer-Grenze überschritten. Zwischen 60'000 und 80'000 Kilometer pro Jahr fuhr das Fahrzeug seit seiner Auslieferung im Juli 2006 in der Region Bern und jetzt hat er eine Million Kilometer in den Rädern. Der Normbus fuhr nicht immer ganz pannenfrei, dabei aber kontinuierlich. Damit ein Bus diese hohe Kilometeranzahl erreichen kann, braucht es im Hintergrund viel an Wartung, Pflege und Geduld.

Die Arbeiten im Zusammenhang mit dem Ausbau des Bahnhofs Bern schreiten rund 3,5 Jahre nach dem Spatenstich planmässig und unter laufendem Bahnbetrieb voran. Passantinnen, Anwohnende und Reisende bekommen die Auswirkungen der Bauarbeiten von SBB und RBS zu spüren. Den SBB-Reisenden wird empfohlen, vor jeder Zugfahrt den Online-Fahrplan zu prüfen.