Betriebszustand

Zurzeit gibt es keine grösseren Einschränkungen auf dem Netz des RBS.

Über grössere Störungen oder geplante Einschränkungen informieren wir Sie gerne mit unserem kostenlosen Störungs-SMS

Informationen über unsere Verspätungen
Während den Hauptverkehrszeiten morgens und abends kommt es auf den Buslinien leider öfters zu Verspätungen infolge des generellen Verkehrsaufkommens (Stau). Betroffen davon sind v.a. die Linien 36, 40, 41 und 44. Über solche Verspätungen informieren wir normalerweise nicht im «Betriebszustand».

Aktuelles

Blogeintrag

Im vergangenen Jahr hat der Vortrieb des künftigen Zufahrtstunnels in den neuen RBS-Bahnhof vom Hirschenpark aus begonnen. Im Video stellt der zuständige RBS-Projektleiter Mario Sterchi die komplexen Vortriebsarbeiten vor und gibt einen Ausblick über die anstehenden Arbeiten.

Das Projekt «Korrektion Thunstrasse Muri» wird in Etappen realisiert. Ab 2023 erfolgt in einem ersten Schritt der Doppelspurausbau und die Strassenumgestaltung zwischen dem Zentrum Muri und Egghölzli. Anschliessend will die Stadt Bern den Knoten Egghölzli umbauen. 

Blogeintrag

Im Westen des Bahnhofs Bern auf der Gleisseite gegenüber der Laupenstrasse liegt die Baustelle, von der aus der neue RBS-Bahnhof in Zusammenhang mit «Zukunft Bahnhof Bern» gebaut wird. In diesem Rahmen wurde ein ungewöhnliches Bauverfahren angewandt, welches in seinem physikalischen Grundgedanken einem alpinen Gletscher gar nicht so unähnlich ist.

Am Sonntag, 13. Dezember 2020 findet schweizweit der Fahrplanwechsel statt. Beim RBS gibt es beim Bahn- sowie beim Busangebot hauptsächlich Anpassungen im Minutenbereich. Ausser auf der Linie 33 wird das Angebot zwischen «Worblaufen, Bahnhof» und «Ittigen, Talgut-Zentrum» den Kundenbedürfnissen entsprechend angepasst.

Alle neuen Haltestellenfahrpläne finden Sie hier

Die Linienfahrpläne finden Sie am Ende dieses Artikels als PDF-Datei.

Am Sonntag, 13. Dezember 2020 findet schweizweit der Fahrplanwechsel statt. Der RBS optimiert insbesondere sein Busangebot. Die meisten Fahrplananpassungen bewegen sich im Minutenbereich. Grössere Änderungen gibt’s auf der Linie 33: Dort hat der RBS gemeinsam mit der Gemeinde Ittigen das Angebot zwischen Worblaufen und Ittigen den Kundenbedürfnissen angepasst.

Blogeintrag

Noch nie war es so einfach, ein Ticket für eine Themenfahrt zu reservieren oder einen Geschenkgutschein zu kaufen. Mit wenigen Klicks gelangen unsere Kundinnen und Kunden sowie unser Verkaufspersonal online zur Bierfahrt oder zum idealen Weihnachtsgeschenk für die Liebsten. 

Vielen Dank, dass Sie auch in schwierigen Zeiten mit uns gefahren sind und uns Ihr Vertrauen geschenkt haben! Als kleines Dankeschön haben wir deshalb für Sie einen Adventskalender mit 24 Geschenken vorbereitet. Jeden Tag eine Frage beantworten und mit etwas Glück gewinnen.

Und hier können Sie mitmachen:

www.rbs.ch/adventskalender

Wir wünschen Ihnen eine frohe Adventszeit!

Dieses Jahr wird Weihnachten entspannt: Die Worbla-Holzeisenbahn ist nämlich das ideale Geschenk für Jung und Alt und lässt alle Herzen höherschlagen.

Das Geschenk ist in einer Ihrer RBS-Verkaufsstelle erhältlich oder bestellen Sie das Set bequem per E-Mail an bahnhof.jegenstorf@rbs.ch nach Hause.

Mehr Informationen unter www.rbs.ch/holzeisenbahn

Bald ist Weihnachten! Verbringen die Adventszeit ohne Geschenke-Stress: mit einem RBS-Geschenkgutschein liegen Sie bei Ihren Liebsten sicher richtig. Zu kaufen ist der RBS-Gutschein in unserem neuen Shop auf www.rbs.ch/gutscheine

 

Oder kommen Sie bei uns vorbei: RBS-Gutscheine sind ebenfalls erhältlich im Reiseservice im RBS-Bahnhof Bern sowie an den RBS-Bahnhöfen in Bern, Jegenstorf, Worblaufen und Worb Dorf.

Blogeintrag

Hartnäckigkeit und gute Argumente zahlten sich schon in früheren Zeiten aus: Vor über 100 Jahren konnte das Kantonsparlament davon überzeugt werden, dass eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Kartonfabrik vom Bau einer Bahn durch das Worblental abhing. Die damals noch genannte Worblentalbahn (WT) und die Kartonfabrik – daraus wurde eine mehr als 100-jährige Erfolgsgeschichte, die jetzt mit dem Regionalverkehr Bern–Solothurn und dem Bernapark eine zugkräftige Fortsetzung findet.