Betriebszustand

Zurzeit gibt es keine grösseren Einschränkungen auf dem Netz des RBS.

Über grössere Störungen oder geplante Einschränkungen informieren wir Sie gerne mit unserem kostenlosen Störungs-SMS

Informationen über unsere Verspätungen
Während den Hauptverkehrszeiten morgens und abends kommt es auf den Buslinien leider öfters zu Verspätungen infolge des generellen Verkehrsaufkommens (Stau). Betroffen davon sind v.a. die Linien 36, 40, 41 und 44. Über solche Verspätungen informieren wir normalerweise nicht im «Betriebszustand».

Aktuelles

Blogeintrag

Am Schnuppertag arbeitest du in den Abteilungen, welche wir Lernende während unserer dreijährigen KVöV-Berufslehre besuchen. Auch lernst du den RBS aus einer anderen Sicht kennen als «nur» aus Fahrgastsicht. Wir zeigen dir in den entsprechenden Abteilungen unseren Arbeitsplatz. Zusammen mit uns Lernenden erhältst du einen Einblick in die Tätigkeiten, welche dich als zukünftige Lernende/zukünftiger Lernender im RBS begleiten.

Weniger Stau in den Ortszentren, weniger Zeitverlust für Bus und Postauto ohne Ausbau der Verkehrsinfrastruktur: Dies ist das Ziel des Verkehrsmanagementprojekts im Norden der Agglomeration Bern, das 2021 in Betrieb genommen werden soll. Im Rahmen zweier Informationsveranstaltungen orientieren die Projektverantwortlichen die Bevölkerung über den Stand der Arbeiten und die vorgesehenen Massnahmen.

Mit 26,4 Millionen Fahrgästen im 2018 transportierte der Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS 0,4 Prozent mehr als im 2017. Bei der Bahn weist er mit 18,85 Millionen Fahrgästen eine Zunahme von 1,3 Prozent und beim Bus mit 7,55 Millionen Fahrgästen einen Rückgang von 1,9 Prozent aus.

In Bätterkinden plant der RBS in der bestehenden Energiezentrale den Ersatz für das beschädigte Stellwerk und für die Verlängerung der Linie S8 ein neues Wendegleis. Für beide Projekte reicht der RBS in diesen Tagen ein Baugesuch ein. Beide Bauprojekte stehen nicht im Zusammenhang mit dem geplanten RBS-Depot in Bätterkinden.

Ersatz Stellwerk Bätterkinden

Blogeintrag

Der Installationsplatz Hirschenpark unterhalb des Berner «Bierhübeli» dient als Ausgangspunkt für den Bau des Zufahrtstunnels zum neuen RBS-Bahnhof. Bevor der Tunnelvortrieb beginnen kann, gibt es noch einiges zu tun.

Der Bahnhof Schalunen wird umgebaut. Das Perron wird erhöht (gemäss Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetztes) , so dass zukünftig stufenfreies Ein- und Aussteigen auf der vollen Länge möglich ist. Gleichzeitig wird das Perron verbreitert und die Warteinfrastruktur zeitgemäss aufgewertet. Die Umbauarbeiten starten am 11. März und dauern bis August 2019.

Ein normales RBS-Zugabteil wird zum «Bistro Soleure» umgebaut und auf der Fahrt von Bern nach Solothurn und zurück wird Feinschmeckern ein 4-Gang-Menu serviert: Das «Bistro Soleure» lädt ab 2. April 2019 wieder zu 13 Genussfahrten ein. Die Fahrkarten gibt es im Reiseservice RBS/asm im Hauptbahnhof Bern.

Blogeintrag

Mario Sterchi ist seit Sommer 2017 als Projektleiter Ausbau Bahnhof Bern beim RBS tätig. Als Oberbauleiter ist er unter anderem für die Erstellung der Baugrube Hirschenpark zuständig.

Vom 3. April bis 19. Juni 2019 verkehrt das Bistro Soleure zwischen Bern und Solothurn. Für CHF 79.- wird Ihnen während der Zugfahrt vom Partyservice des Bürgerspitals Solothurn ein feines 4-Gang-Menu serviert. Inbegriffen sind alle Getränke, auch auserlesene Weine sowie die An- und Rückreise nach/ab Bern mit dem RBS/BSU in 2. Klasse.