Der neue RBS-Bahnhof für Bern

Der bestehende RBS-Bahnhof in Bern wurde in den 1950er-Jahren als erster Schweizer U-Bahnhof für täglich rund 16 000 Fahrgäste geplant. 1965 eröffnet, benützen diesen kleinen, viergleisigen Bahnhof heute bis zu 60 000 Passagiere pro Tag.

Mit der Erweiterung des Warteraums und der Verbreiterung der Zugangstreppe konnte ein wichtiger Kapazitätsengpass im RBS-Bahnhof kurzfristig entschärft werden. Aber um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern, braucht es einen neuen RBS-Bahnhof Bern: für mehr und längere Züge, für mehr Komfort und Sicherheit, für die Fahrgäste. Nur so können die stark wachsenden Mobilitätsbedürfnisse der Zukunft gemeistert werden.

Im Rahmen des Projekts «Zukunft Bahnhof Bern» sind über zwanzig Um- und Ausbau-Varianten erarbeitet und von Experten intensiv geprüft worden. Ende 2012 hat sich für alle Projektpartner die beste Lösung herauskristallisiert: ein neuer RBS-Bahnhof unter dem SBB-Bahnhof.

Der RBS blickt als damals erste S-Bahn der Schweiz auf eine innovative Vergangenheit zurück. Wir freuen uns, diesen Innovationsgeist weiterführen zu können – für unsere Fahrgäste, für die Stadt Bern und für die Kantone Bern und Solothurn.

Fahrplan

Datum:
Zeit:
 
Abfahrt
Ankunft
» Bahnverkehrsinformation

Linienpläne