Ab 4. November 2019 heissts vermehrt Rechtsverkehr statt Linksverkehr

Zwischen Bern und Zollikofen fahren die Züge heute auf dem rechten Gleis. Mit der Inbetriebnahme der neuen Doppelspur zwischen Zollikofen und Moosseedorf am 4.11.19 kann der Rechtsverkehr bis Jegenstorf weitergeführt werden und es gibt keine Kreuzungskonflikte mehr: Das bringt den Fahrgästen einen höheren Fahrkomfort und dem RBS einen einfacheren Betrieb. Zudem können die Züge dank einer leichten Streckenbegradigung etwas schneller fahren; die gewonnene Zeit bringt eine höhere Fahrplanstabilität. 

Was bedeutet die Umstellung für die RBS-Fahrgäste?

Fahrgäste, die über die Bahnhöfe Shoppyland und Moosseedorf reisen, steigen auf dem Mittelperron neu auf der «ungewohnten» Seite in den Zug ein.

Fahrgäste, die über die Bahnhöfe Schönbühl und Urtenen reisen, müssen neu das Perron wechseln und auf der gegenüberliegenden Seite ein- und aussteigen. 

Bahnhof Urtenen

Reisende Richtung Bern fahren neu ab Gleis 2, Reisende Richtung Solothurn neu ab Gleis 1.

Bitte rechnen Sie mehr Zeit ein, falls Sie neu den Bahnübergang queren müssen. Seien Sie ungefähr zwei Minuten vor Abfahrt des Zuges vor Ort denn sobald der Zug einfährt, wird die Schranke geschlossen. Zur Erinnerung und v.a. zu Ihrer eigenen Sicherheit: Überqueren Sie nie einen Bahnübergang bei geschlossenen Schranken! Das ist verboten und ausserdem lebensgefährlich.

Situation Bahnhof Urtenen

Bahnhof Schönbühl

Reisende Richtung Bern fahren neu ab Gleis 2, Reisende Richtung Solothurn neu ab Gleis 1.

Bitte rechnen Sie mehr Zeit ein, falls Sie neu den Bahnübergang queren müssen. Seien Sie ungefähr zwei Minuten vor Abfahrt des Zuges vor Ort denn sobald der Zug einfährt, wird die Schranke geschlossen. Zur Erinnerung und v.a. zu Ihrer eigenen Sicherheit: Überqueren Sie nie einen Bahnübergang bei geschlossenen Schranken! Das ist verboten und ausserdem lebensgefährlich.

Anschluss Linie 38 auf die S8

Die Fahrplanzeiten der Linien S8 und 38 ändern sich nicht. Das ist auch nicht nötig. Wenn die S8 Richtung Bern einen verspäteten Bus der Linie 38 abwarten muss, sprechen sich Buschauffeur und Leitstelle ab. Wenn immer möglich wird die Ankunft des Busses abgewartet – in diesem Fall bleiben die Schranken oben, bis die Reisenden umgestiegen sind. Anschlussbrüche sind selten, können aber vorkommen, denn die Züge können nicht beliebig lange warten. Dank des Viertelstundentakts der S8 beträgt die Wartezeit in diesen seltenen Fällen maximal 15 Minuten.

Situation Bahnhof Schönbühl

Bahnhof Shoppyland

Die Züge Richtung Bern verkehren ab Gleis 2, Richtung Solothurn ab Gleis 1.

Der Weg auf das Mittelperron bleibt unverändert. Es gilt jedoch auf der «ungewohnten» Seite einzusteigen (180° Drehung).

Bahnhof Shoppyland

Bahnhof Moosseedorf

Die Züge Richtung Bern verkehren ab Gleis 2, Richtung Solothurn ab Gleis 1.

Dank dem Mittelperron gilt es auch hier, vor dem gewohnten Einsteigen eine 180-Grad-Drehung zu machen und direkt auf der «ungewohnten» Seite in den Zug einzusteigen.

Situation Moosseedorf

Die Fahrplanzeiten der Linien S8 und 38 ändern sich nicht. Auch an den Bahnhöfen Jegenstorf und Zollikofen bleibt alles unverändert. 

Die Fahrgäste von Urtenen, Schönbühl, Shoppyland und Moosseedorf müssen also ihren täglichen Ablauf am Bahnhof etwas anpassen und das ist bekanntlich nicht immer ganz einfach. Deshalb hilft der RBS mit entsprechenden Vorinformationen, auffallender Signaletik vor Ort und am ersten Tag mit Kundenlenkern vor Ort. 

Rechts- oder Linksverkehr?

In der Schweiz herrscht beim Zug meist Linksverkehr. Die Trams verkehren meist rechts. Und der RBS? Der fährt rechts und links. Im Worblental fährt der RBS seit jeher rechts, wohl weil die Worblentallinie eher als Tramlinie angesehen wurde. Und Richtung Solothurn gilt der Linksverkehr.

Konkret sieht es beim RBS bis 4.11.2019 so aus:

  • Südlich der Bielerunterführung fahren wir rechts (Worblental, Bern-Zollikofen),
  • nördlich der Bielerunterführung fahren wir links (Zollikofen-Solothurn).

Mit der Eröffnung der neuen Doppelspur Moosseedorf-Zollikofen am 4.11.19 erfolgt der «Gleiswechsel» von rechts nach links erst im Einspurteil zwischen Jegenstorf und Grafenried (zwischen Bern und Jegenstorf haben wir dann alles Doppelspur und müssen nicht mehr Kreuzen).

D.h. südlich von Jegenstorf fährt der RBS künftig rechts, nördlich von Jegenstorf fahren wir links.

Tags
Betriebsplanung
Kategorie
0 Kommentare