Der RBS fragt wieder seine Fahrgäste: Wie sollen die neuen S-Bahn-Züge heissen?

Der erste neue RBS-Zug soll ab Ende 2018 auf den Linien S7 und S9 im Einsatz stehen. Nachdem die Fahrgäste bereits bei der Gestaltung des Fahrzeugs mitreden konnten, hatte der RBS im Februar um Vorschläge für den Namen der neuen S-Bahn-Züge gefragt. Nun lässt der RBS über vier konkrete Namen abstimmen.

500 Namensvorschläge haben Fahrgäste und weitere Interessierte Anfang 2018 für die neuen Züge für die Linien S7 und S9 des RBS eingebracht. Viele davon nehmen Bezug auf die orangene Farbe und die Form der Züge oder auf ihr Einsatzgebiet, das Worblental. Der RBS hat diese Ideen nach den Kriterien «ansprechend, zeitlos und schlicht», «passend» und «nicht bereits vergeben» bewertet und weiterentwickelt. Vier Namen stehen jetzt in der letzten Runde.

«Worbla», «Ronda», «Nemo» oder «Metronom»?

Nun sollen die Fahrgäste und die Bevölkerung des Worblentals entscheiden, unter welchem Namen die neuen Züge die nächsten 30-40 Jahre unterwegs sein werden. Ab Montag, 14. Mai bis zum 10. Juni 2018 stellt der RBS die vier Namen «Worbla», «Ronda», «Nemo» und «Metronom» zur Abstimmung. Der Name mit den meisten Stimmen gewinnt und soll wie bei der letzten Beschaffung (dem «NExT») jedes der 14 Fahrzeuge schmücken (ein Name für alle Fahrzeuge).

Der Name «Worbla» nimmt Bezug auf das Worblental und die «Worble», «Ronda» auf die runden Formen der Front. «Nemo» reiht sich als gefälliger Name gut neben den «NExT» ein; das «Metronom» widerspiegelt das pünktliche Fahrerlebnis im Takt.

Volksfest am 18. August 2018

Der erste neue Zug wird im Juli 2018 geliefert und am 18. August auf dem Bahnhofplatz Worb der Bevölkerung präsentiert. Die erste Fahrgastfahrt erfolgt voraussichtlich Ende 2018. Ab 2020 sollen alle 14 neuen Fahrzeuge auf den Linien S7 und S9 im Einsatz sein und die 40-Jahre alten «Mandarinli»-Züge abgelöst haben.

Zur Abstimmung: https://www.rbs.ch/abstimmung
Weitere Informationen: https://www.rbs.ch/dieneueS7 

Auskunft erteilt