Voll ins Grüne getroffen - das sagen die Fahrgäste

Der RBS wollte von seinen Fahrgästen wissen, wie ihnen der e-Bus gefällt, wie sie den Fahrkomfort beurteilen, ob ihnen das «Orange wird immer grüner»-Design gefällt und wie sie gegenüber der Elektromobilität eingestellt sind. Mittels QR-Code wurde im e-Bus auf die Umfrage hingewiesen.

Die Umfrage lief sechs Wochen lang und es haben sich 67 Fahrgäste unseren Fragen angenommen. Gemessen am durchschnittlichen Fahrgastaufkommen pro Tag haben sich somit 10 Prozent an der Umfrage beteiligt. Eine gute Rücklaufquote. Am zahlreichsten haben an der Umfrage «unter 20-jährige» und über «68-jährig und ältere» mitgemacht. Insgesamt haben Interessierte aus allen Alters-gruppen an der Umfrage teilgenommen, womit eine gewisse Repräsentativität gegeben ist.

Die Umstellung auf Elektrobusbetrieb und der e-Bus erhalten gute Noten
Der RBS ist auf dem richtigen Weg mit der Elektrifizierung der Busflotte, wie die Umfrage klar bestätigt. Die erste Fahrt und die Umstellung auf Elektrobusbetrieb gefielen der grossen Mehrheit der Teilnehmenden. Der höhere Fahrkomfort wird sehr geschätzt und das neue e-Bus-Design kommt «gut» bis «sehr gut» an.

Hervorgehoben werden darf:

  • Die Fahrgäste unterstützen die e-Busstrategie des RBS: 33 Personen gaben an, dass sie nun vermehrt den Bus nutzen.
  • Ein Lob an unser Fahrpersonal: 40 Teilnehmende sind mit dem Fahrstil sehr zufrieden und 19 zufrieden.
  • Die Umstellung von Diesel- auf Elektrobusse findet die grosse Mehrheit, nämlich 60 Personen, gut.

So urteilten die Fahrgäste

grafische Darstellung der e-Busumfrage

Die Umfrage hat zudem aufgezeigt, dass die ältere Generation durchaus mit QR-Code umzugehen weiss und sie sich von der Digitalisierung nicht abschrecken lässt. Es nahmen 14 Personen im Alter «ü68» teil. 

Es gilt auch zu berücksichtigen, dass es ein höheres Engagement braucht, um eine positive Rückmeldung abzugeben als eine negative. Deshalb freuen die Umfrageresultate den RBS umso mehr – ein merci an die Fahrgäste fürs Mitmachen! Den einzelnen negativen Rückmeldung, die nicht spezifisch einer Altersgruppe zugewiesen werden können, nimmt sich der RBS an und wird diese intern weiterbearbeiten

Auswertung e-Busumfrage