Thunstrasse Muri: Umbau in zwei Schritten

Das Projekt «Korrektion Thunstrasse Muri» wird in Etappen realisiert. Ab 2023 erfolgt in einem ersten Schritt der Doppelspurausbau und die Strassenumgestaltung zwischen dem Zentrum Muri und Egghölzli. Anschliessend will die Stadt Bern den Knoten Egghölzli umbauen. 

Der Ausbau auf Doppelspur soll den Trambetrieb auf dem gut ein Kilometer langen Abschnitt der Thunstrasse zwischen Egghölzli und Zentrum Muri stabiler und flexibler machen. Gleichzeitig wird die sanierungsbedürftige Strasse auf dem ganzen Abschnitt erneuert und aufgewertet. Um den Doppelspurausbau realisieren zu können, wird der Strassenraum unter den Verkehrsteilnehmenden neu aufgeteilt. 

Stadt will den Knoten Egghölzli optimieren
Ursprünglich hatten die fünf Projektpartner (Kanton, Stadt, RBS, Bernmobil, Gemeinde Muri) vor, das gesamte Projekt in einem Zug zu realisieren. Entsprechend erfolgte auch die Eingabe beim Bundesamt für Verkehr, welches Mitte letzten Jahres das Projekt genehmigte. 

Die Stadt Bern hat nun aber in den vergangenen Monaten verschiedene Möglichkeiten geprüft, um das Projekt beim Knoten Egghölzli zu optimieren und dahingehend anzupassen, dass es den verkehrs- und klimapolitischen Zielen der Stadt und den Forderungen des Stadtrats (Reduktion des motorisierten Individualverkehrs, Verzicht auf Baumfällungen) besser entspricht. Nach intensiven Abklärungen hat der Gemeinderat der Stadt Bern in Absprache mit den Projektpartnern deshalb entschieden, die Gestaltung des Knotens Egghölzli vom Gesamtprojekt abzukoppeln und so die rasche Umsetzung des unbestrittenen Doppelspurausbaus zwischen Muri und dem Egghölzli zu ermöglichen. 

Zuerst die Thunstrasse … 
In einem ersten Schritt setzen Kanton, RBS, Bernmobil und die Gemeinde Muri das bewilligte und finanzierte Kernstück des Projekts zwischen Muri und dem Knoten Egghölzli um: den Doppelspurausbau der Tramlinie 6 sowie die Strassenumgestaltung. Dazu gehören auch die behindertengerechte Ausgestaltung der Haltestelle «Egghölzli» (stadteinwärts) sowie gewisse Anpassungen an den Lichtsignalanlagen am Knoten Egghölzli. Die Arbeiten finden 2023 statt und werden auf der Thunstrasse eine längere Intensivbauphase mit Umleitung des Durchgangsverkehrs zur Folge haben. 

… danach der Knoten Egghölzli
In einem zweiten Schritt wird die Stadt Bern den Knoten Egghölzli und den Anschlussbereich Richtung Burgerenziel umbauen – nachdem sie die Pläne im Sinne der verkehrspolitischen Vorgaben der Stadt überarbeitet, der Bund die Anpassungen bewilligt und der Stadtrat die erforderlichen Kredite genehmigt hat. Ziel ist es, das überarbeitete städtische Teilprojektunmittelbar im Anschluss an die Arbeiten auf der Thunstrasse umzusetzen.

Weitere Informationen: www.muri-guemligen.ch/thunstrasse

 

Auskunft erteilen:

Kanton Bern: Stefan Studer, Kantonsoberingenieur, Tiefbauamt Kanton Bern, stefan.studer@be.ch; 031 633 35 12

Stadt Bern: Stefan Schwarz, Generalsekretär Direktion Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün (TVS), stefan.schwarz@bern.ch; Tel. 031 321 65 33

Regionalverkehr Bern-Solothurn (Fragen zur Plangenehmigung): Anita Jenk, Kommunikationsspezialistin RBS, anita.jenk@rbs.ch; 031 925 55 69
 

Auskunft erteilt