Aktuelles

Blogeintrag

Zukunft Bahnhof BernDer Installationsplatz Laupenstrasse westlich des Bahnhofs Bern stellt auf Grund der engen Platzverhältnisse für alle Beteiligten eine grosse Herausforderung dar. Um dennoch genügend Platz für die Baustellenlogistik zu schaffen, entsteht über dem Bereich eine beeindruckende Stahlplattform.

Worbla in Worb

Schon drei «Worbla»-Züge sind in den vergangenen Wochen beim RBS eingetroffen. Bis zur Abnahme der Züge durch das Bundesamt für Verkehr (BAV) werden verschiedene Testfahrten durchgeführt. Diese Zeit nutzt der RBS auch, um ein Fotoshooting mit Statisten durchzuführen.

Stattfinden wird das Fotoshooting am Freitag, 16. November 2018 von 8.00 – 15.00 Uhr in der RBS-Werkstatt in Worbboden (Linie S7 – Bahnhof Worbboden). Aufgeteilt wird das Shooting in zwei Schichten:

Linie 36: ab 17. September wieder über Stauffacherbrücke

16 Monate dauerten Abbruch und Neubau der Stauffacherbrücke in Bern. Ab Freitag, 14. September 2018, 18.00 Uhr, steht die Brücke wieder allen Verkehrsteilnehmenden offen. Ab 17. September fahren die Busse der Linie 36 wieder den gewohnten Weg.

 Bahnhof Stettlen

Aktualisierung 3. Dezember 2018: 

Die Bauarbeiten an der Fussgängerrampe in Stettlen können vorzeitig beendet werden. Ab Samstag, 15. Dezember 2018 verkehren die Züge wieder in beiden Richtungen ab Gleis 1.

Wegen Bauarbeiten kommt es am Bahnhof Stettlen zu Einschränkungen vom 17. September bis voraussichtlich 21. Dezember 2018. 

Sämtliche RBS-Züge verkehren während der Dauer der Bauzeit ab Gleis 2.

Bahnhof Worblaufen

Wegen Bauarbeiten sind die RBS-Linien S7, RE/S8 und S9 von Freitag, 28. bis und mit Sonntag, 30. September 2018 während der ganzen Betriebszeit zwischen Worblaufen und Bern unterbrochen. Es verkehren Bahnersatzbusse im 5-Minutentakt.

Grobentwurf geplantes RBS-Depot

In den letzten Monaten hat der RBS gemeinsam mit der Projektbegleitgruppe die Rahmenbedingungen für ein Depot in Bätterkinden diskutiert. An einem Anlass am 23. August 2018 wurde die Bevölkerung von Bätterkinden über die Resultate und das weitere Vorgehen informiert: Die Gleisanbindung soll von Süden her direkt aus dem Bahnhof erfolgen und das Depotgebäude kommt möglichst nahe an die «Kartoffelzentrale» der Landi zu stehen. Die Arbeit der Projektbegleitgruppe geht auch in der nächsten Projektphase weiter.

7'000 Besucherinnen und Besucher fanden sich am Samstag, 18. August auf dem Bahnhofplatz Worb ein um die Taufe der neuen Worbla zu feiern. Wir danken ganz herzlich für das grosse Interesse und die vielen Rückmeldungen zum neuen Zug. 

Christoph Neuhaus, Regierungsratspräsident, Kanton Bern

14 neue Züge hat der RBS bei Stadler bestellt. Der erste neue Zug wurde am 18. August getauft und der Öffentlichkeit präsentiert. Auf dem verkehrsfreien Bahnhofplatz Worb freuten sich über 7‘000 Besucherinnen und Besucher über die neuen Züge. Vereine aus der Region und die Bands Crazy Pony, HiJo, und Zeno Tornado sorgten für die musikalische Untermalung.

Verkehrsüberlastung im Raum Wankdorf

Insbesondere während den Hauptverkehrszeiten kommt es im Raum Wankdorf fast täglich zu Verkehrsüberlastungen mit entsprechenden Verspätungen für die RBS-Busse. Aktuell ist vor allem die Linie 40 betroffen, da zur Zeit Probleme bei der Steuerung diverser Lichtsignale bestehen. Zudem muss sich die neue Verkehrsregelung bei der Autobahnausfahrt Muri noch «einspielen», auch hier ist der Rückstau aktuell besonders hoch.

Der RBS ist bemüht, in Absprache mit der Betriebsleitstelle im Bedarfsfall den Betrieb möglichst stabil zu halten.

In Anwesenheit von rund 70 geladenen Gästen und vielen Medienschaffenden wurde heute der neue Zug, die Worbla, feierlich enthüllt. Die Gäste fuhren im Extrazug in die RBS-Werkstatt in Worb. Peter Füglistaler, Direktor des Bundesamtes für Verkehr, Thomas Ahlburg, Group CEO Stadler und Fabian Schmid, Direktor RBS, präsentierten Details rund um den neuen Zug. Anschliessend konnten die Gäste den Zug von innen und aussen eingehend unter die Lupe nehmen. Dabei wurde rege diskutiert und viel bahntechnisches Fachwissen ausgetauscht.