Auf die nächsten 1.000.000 km!

Passend zur 100-Jahrfeier am 27. August konnte auch einer unserer NExT-Triebwagen ein Jubiläum vermelden. Die Nr. 25 passierte Anfang September die 1.000.000 km-Meter Marke! 

Aus diesem Anlass haben wir uns angeschaut, was eine Million Kilometer eigentlich für einen Zug bedeuten:

Zug im Bahnhof

Ca. 1.700.000 beförderte Fahrgäste

Der NExT 25 ist mit einem Fahrgastzähler ausgestattet. Deshalb wird er häufiger auf unserer Strecke eingesetzt, um eine möglichst genaue Fahrgastzählung zu gewährleisten. Diese Zahlen sind wichtig für unsere Betriebsplanung, aber auch für die Abgeltungen aus den Tarifverbünden, über die wir unseren Anteil an den verkauften Tickets erhalten.

Zug auf der Strecke

25-mal um die Erde

…oder 33.000-mal die knapp 30 km lange Strecke Solothurn-Bern. Das zehrt am Material nicht nur am Zug selber, sondern auch an Gleisen und am Unterbau. Deshalb werden die Züge regelmässig kontrolliert und überholt. An unserer Infrastruktur arbeiten wir ebenfalls immer weiter. Das momentan grösste laufende Projekt ist der Doppelspurausbau, mit dem wir ein letztes Nadelöhr auf der Strecke schliessen. http://www.rbs-doppelspur.ch/

Zug im Tunnel

bis zu 18-mal Solothurn-Bern pro Tag

Ein NExT fährt die Strecke Solothurn-Bern bis zu 18-mal pro Tag, also 9 Retourfahrten. Am Wochenende kommt er sogar auf 12 Retourfahrten, weil dann insgesamt weniger Züge auf der Strecke sind, diese dann aber im Dauereinsatz verkehren.

Zug im Bahnhof

149.300 Kilometer pro Jahr

Der NExT 25 gehört zur ersten Serie der im Sommer/Herbst 2009 beschafften neuen Züge. Damit ist er in seinen 7 Jahren auf der Strecke Solothurn-Bern im Schnitt pro Jahr grob geschätzt fast 150.000 km gefahren. Das Spitzenjahr des NExT 25 bleibt das Jahr 2012 mit sagenhaften 173.263 km. 

Zug in der Werkstätte

Auslastung 2015: 33,4 %

Die 154 Sitzplätze des NExT sind im Tagesverlauf verschieden ausgelastet. Als „normaler“ Pendler erlebt man meistens die Spitzenzeiten, wenn es voll wird und die Auslastung auf über 100% steigt.  An dieser Auslastung müssen wir uns auch in unseren Planungen orientieren (z.B. werden unsere Züge demnächst länger, dafür brauchen wir ein neues Depot http://www.rbs.ch/medien/medienmitteilungen/neues-rbs-depot-standort-b-tterkinden-ist-betrieblich-g-nstig-externe ) Aber es gibt eben auch die Nebenzeiten, oder wenn ein NExT aus seinem Einsatz in den Spitzenzeiten wieder zurück ins Depot fährt.

NEXT Logo auf dem Zug

Ca. 206.000.000 Autokilometer ersetzt

Die 44.3 km von Solothurn nach Bern lassen sich auch mit dem Auto zurücklegen. Dann kann man allerdings nicht lesen, telefonieren oder arbeiten (und ein WC hat es auch nicht), aber….   Umgerechnet auf 1,62 Personen, die im Kanton Bern im Schnitt in einem Auto sitzen (auf Arbeitswegen sind es nur 1,1) bräuchte es also statt 33.000 RE-Fahrten 105.000 Autofahrten von Solothurn nach Bern und das auf einer längeren Strecke.

(Alle Fahrgastzahlen und die täglichen / jährlichen Kilometerangaben sind grob überschlagen und Durchschnittswerte. Die Zahlen zur Autobesetzung im Kanton Bern sind dem Mikrozensus 2010 entnommen)

Kategorie
3 Kommentare

Kommentare

10. Oktober 2016
caspar.loesche

Merci Christophe! :)
Ja, das ist so wie du schreibst. Deshalb planen wir auch derzeit ein neues Depot und sind am Ausbau der Strecke dran. Wie es mit dem Rollmaterial aussieht, steht derzeit allerdings noch nicht fest. :)

08. Oktober 2016
Christophe Röthlisberger

Schön geschrieben! :-) Ich bin ja gespannt, ob es noch eine dritte Serie NExT geben wird? Weil wenn in paar Jahren (wenn die Infrastruktur angepasst ist) mit 180 Meter Züge gefahren wird, die 14 NExT nicht mehr reichen.

29. Juni 2018
Rolf Spoerri

"Ca. 206'000'000 Autokilometer ersetzt" (Siehe Artikel oben). ...."Und ein WC hat es auch nicht". Ja, da hat die RBS recht, nicht nur im Auto hat es kein WC, sondern in der RBS-Bahn von Bern nach Solothurn gibt es auch keine Toilette... Immerhin eine Fahrstrecke von ca. 30 Kilometern...