Die RBS-Werkstatt Worb wird zur Filmlocation

Freitagmorgen, 23. März 2018, 08.00 Uhr, Treffpunkt RBS-Werkstatt Worb, Start in den Filmdrehtag – in einem Film wird festgehalten, wie der RBS für Bernmobil an 36 Combino Tram die Hauptrevision an den Wagenkasten durchführt. Eine Zusammenarbeit mit einer Win-Win-Situation. Dem RBS bringt es eine Grundauslastung und neue Herausforderungen und Bernmobil bringt es eine Lösung, ohne dass sie eine neue Werkstatt bauen müssen.

Die «Hauptdarstellerin»

Combino Tram Bernmobil

Bild: Bernmobil, Siemens Combino Tram Typ VL, Kornhausbrücke Bern

Der «Filmemacher»

Filmemacher Michael Kasper am filmen

 Michael Kasper, Filmproduzent, VJii Productions AG

Die «Schauspieler»

Stefen Keiser, Projektleiter Fahrzeuge, Bernmobil

Stefan Keiser, Projektleiter Fahrzeuge, Bernmobil
Zitat: Weil bei Bernmobil zu wenig Platz vorhanden ist, werden wir die Aufgaben teilen. Fahrwerke werden am Eigerplatz revidiert und die Arbeiten am Wagenkasten macht der RBS.
 

Roland Jäger, Leiter Logistik Rollmaterial RBS

Roland Jäger, Leiter Logistik Rollmaterial, RBS
Zitat: Wir mussten uns einarbeiten und haben von Bernmobil ordnerweise Unterlagen erhalten. Wir mussten uns auch kennen lernen und finden nun, dass wir im Rahmen dieser HU (Hauptuntersuchung) eine sehr gute Zusammenarbeit haben.
 

Salvatore Di Maggio Spezialhandwerker/Schlosser RBS

Salvatore Di Maggio, Spezialhandwerker/Schlosser, RBS
Zitat: Ist eine neue Arbeit für mich und eine neue Herausforderung. Ist die zweite Teilrevision, ich denke bei der dritten sind wir dann noch schneller.
 

Urs Ruppaner Spezialhandwerker/Elektriker RBS

Urs Ruppaner, Spezialhandwerker/Elektriker, RBS
Zitat: Ich habe mich mega auf die neuen Arbeiten gefreut, weil es ein anderes Fahrzeug ist und wir drei bis vier Jahre daran arbeiten.
 

Es geht los…
Eine Viertelstunde lang informiert Michael, wie der Drehtag ablaufen wird. Dass er die einzelnen Szenen nicht in den korrekten Filmreihenfolgen drehen wird, sondern passende Momente mit der Kamera einfängt und anschliessend im Studio die Szenen gemäss dem Drehbuch zusammensetzt.

Stefan und Roland üben kurz ihre Texte, einmal tief einatmen und dann heisst es…

…and action!

In einer ersten Kameraeinstellung wird die Begrüssung aufgenommen so wie die Hauptdarstellerin, das Combino Tram.

Für einmal präsentierte sich das Combino-Tram in Violett als Valiant--Tram und nicht in der Hausfarbe Rot.

Sogar der Werbe-Slogan von der Valiant-Bank bestärkt unsere Zusammenarbeit ;-)

Die folgenden Bilder zeigen verschiedene Arbeiten am Combino Tram.

Gerhard Wolf arbeitet am Heck mit dem «Crash-Element», welches ausgetauscht und extern auf-gearbeitet wird.

Roland Jäger und Stefan Keiser inspizieren das offene Gelenklager. Das Gelenklager wird komplett ersetzt, die Lager sind stark belastet und entsprechend abgenutzt.

Stefan Keiser und Roland Jäger begutachten das Klimagerät auf dem Fahrzeugdach. Es werden Wartungsarbeiten an den Geräten vorgenommen. Anschliessend werden Komponenten von Elekt-rikern ersetzt.

Salvatore di Maggio revidiert einen Schiebetritt des Combino 657.

Urs Ruppanner arbeitet mit Printplatten des Bordnetzumrichters.

Um 11.30 Uhr ist die letzte Szene im Kasten und die Filmlocation wird wieder zur Werkstatt. Alle Beteiligten haben einen super Job gemacht – Merci!

Wie Michael Kasper das ganze Filmmaterial zusammengeschnitten und die Tonspuren eingebettet hat, gibt es im Video zu sehen.
Viel Spass!

Tags
Tram
Kategorie
0 Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Allowed HTML tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
Bitte kreuzen Sie an, dass Sie kein Roboter sind