Der Verein Buchowski ist ein kleines Grüppchen von bibliophilen Enthusiasten. Er organisiert Literaturprogramme mit Vorliebe in fahrenden Bahnen, teilweise aber auch stationär. 2012 waren wir erstmals mit unserem «Büchertram Buchowski» in Berns Strassen unterwegs. 2013 entführte das «Büchertram Buchowski» im Rahmen eines Balkanfestivals seine Fahrgäste nach Belgrad, Sarajevo und Zagreb. 2014 war kein Tram verfügbar, daher waren wir mit dem Projekt «Begleittext» in der Marzilibahn unterwegs und lasen den Fahrgästen aus unseren Lieblingsbüchern vor und verschenkten diese. Unser Kerngebiet ist es also, Oldtimerbahnen zu fahrenden Bücherkisten auszustatten und darin literarische Veranstaltungen zu organisieren. 
Verein Buchowski

Dieses Jahr nun haben wir das «Blaue Bähnli» zu unserem literarischen Vehikel erkoren, da wir herausfanden, dass dieses abgesehen von der Bern-Worb-Fahrstrecke auch nach Solothurn fährt. Dass wir somit als Literaturverein direkt an die Solothurner Literaturtage fahren könnten, lag sofort auf der Hand.

Blaue Bähnli

Die Solothurner Literaturtage fanden unsere Idee des literarischen Personentransports in der historischen Bahn ebenso gut wie die RBS, und so kam es zu der erfreulichen Kooperation mit Buch & Bahn. Wir haben den Anspruch, der Literatur in Bern und Umgebung einen ganz besonderen Ort zu schaffen. Sei es im Tram, im Tramdepot, in einem Bücherkeller – die Menschen sollten sich dabei aber irgendwie näher kommen. Buchowski bedeutet aber nicht lediglich Berner Behaglichkeit. Buchowski klingt auch ganz gewollt fremd in Berns Landschaft. Buchowski versucht mit seinen Literaturprojekten unerwartete Horizonte zu ziehen, neue Lesarten zu ermöglichen und damit auf eine multikulturelle und zusehends technisiertere Gesellschaft in all ihren Nostalgien und Sehnsüchten einzugehen. Freude am Spiel ist unsere erste Spielregel und bestimmt jeweils auch unsere Route …

Mikrofon, Blaue Bähnli, Holzsitze

Das Blaue Bähnli fährt vom 15. bis 17. Mai als «Büchertram Buchowski»an die 37. Literaturtage nach Solothurn – und zurück. Das Programm und den Weg zu Biletten findet ihr hier. Weitere Infos zu den Solothurner Literaturtagen unter http://www.literatur.ch/.

0 Kommentare