Medienmitteilungen

M1

Ab heute bis Ende dieser Woche fahren die «Mandarinli»-Züge des RBS ein letztes Mal offiziell im Fahrgastbetrieb, bevor sie vollumfänglich durch die neuen Worbla-Züge abgelöst werden. Die über 45-Jährigen Züge, die als erste S-Bahn-Fahrzeuge der Schweiz bekannt wurden, haben das Worblental – aber auch den RBS – stark geprägt.

Fahrplanwechsel_1

Der Fahrplanwechsel vom Sonntag, 15. Dezember bringt der Region viele positive Änderungen. Der RE verkehrt während der ganzen Betriebszeit zwischen Solothurn und Bern, ab Jegenstorf ohne Halt bis Bern. Die S8 verkehrt durchgehend zwischen Jegenstorf und Bern mit ausgebauten Abendangebot, bis 22.30 Uhr im Viertelstundentakt. Die Buslinie 33 wird ab «Worblaufen, Bahnhof» bis «Ittigen, Talgut-Zentrum» verlängert.

Standort neue Doppelspur, Blickrichtung Zollikofen

Der letzte Engpass zwischen Jegenstorf und Bern ist beseitigt. Der RBS hat am 4. November 2019 nach knapp dreijähriger Bauzeit die neue 700 Meter lange Doppelspur zwischen Moosseedorf und Zollikofen erfolgreich in Betrieb genommen. Zusammen mit geladenen Gästen wurde die neue Doppelspur offiziell eröffnet. Anna Barbara Remund, Leiterin Abteilung Infrastruktur des Bundesamtes für Verkehr, würdigte das herausfordernde Bauprojekt.

Visualisierung des neuen RBS-Depots

Nach dem Kanton Bern bestätigt auch das Bundesgericht die Standortevaluation für ein neues RBS-Depot als objektiv und genügend abgeklärt. Die Gemeinde Bätterkinden hatte gegen den Richtplaneintrag des Kantons Bern beim Bundesgericht Beschwerde eingereicht. Der RBS begrüsst den Entscheid des Bundesgerichtes und wird das Bauvorhaben wie geplant weiterführen.

Bus mit Anschrift Bahnersatz

Die RBS-Strecke zwischen Moosseedorf und Zollikofen wird vom 14. Oktober bis 3. November 2019 für den Bahnverkehr unterbrochen. Während der ganzen Betriebszeit verkehren Bahnersatzbusse. Am 4. November 2019 wird die neue Doppelspur «Moosseedorf–Zollikofen» in Betrieb genommen.

Nach dem Eintrag des Standorts «Leimgrube» in den kantonalen Richtplan Ende 2018 und nachdem im Frühjahr 2019 in einem Architekturwettbewerb ein konkretes Depotprojekt gekürt worden ist, nimmt der RBS am 20. August 2019 die Workshops mit der Projektbegleitgruppe wieder auf. Geplant sind vorerst drei Sitzungen.

Red Dot Award 2019 Label

Erneut wird das Design der neuen «Worbla»-Züge des RBS preisgekrönt. Am Montag wurde das Design mit dem renommierten Red Dot Award ausgezeichnet. Dies ist bereits die zweite Auszeichnung, nach dem Gewinn des iF Design Awards im Frühjahr.

Der Vechiger Gemeindepräsident Walter Schilt, der Berner Regierungsrat Philippe Müller und RBS-Direktor Fabian Schmid verewigen sich per Fussabdruck

Mit dem neuen Bahnhof und einer Umfahrung wird die Bahnstrecke in Boll sicherer und das Gebiet «Kern Boll-Süd» kann zu einer zentrumsnahen Siedlung entwickelt werden. Am 27. Juni 2019 erfolgte in Anwesenheit der drei Bauherren, Kanton Bern, Gemeinde Vechigen und RBS, der Spatenstich für die Umfahrung. Der Baustart ist am 8. Juli 2019; die Inbetriebnahme ist für den Sommer 2021 geplant. Am Mittwoch, 26.

Der RBS ist gut in Fahrt

Der Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS blickt anlässlich seiner Generalversammlung in Deisswil bei Stettlen auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück: Mit einem Plus von rund 100‘000 Fahrgästen und einem Gewinn von 1,1 Millionen Franken war der RBS 2018 gut unterwegs.

Bahnhof Zollikofen

Der «Doppelspurausbau Moosseedorf–Zollikofen» geht in die letzte Phase. Vor der Inbetriebnahme der neuen Doppelspur Anfang November 2019 wird im Sommer 2019 die eigentliche Bahninfrastruktur gebaut. Um diese komplexen Bauarbeiten möglichst kompakt umzusetzen, wird während sieben Wochen die RBS-Strecke zwischen Moosseedorf und Zollikofen während der ganzen Betriebszeit unterbrochen und die Züge werden durch Busse ersetzt.