Medienmitteilungen

Next

Bis 2030 prognostiziert der Kanton Bern für den öffentlichen Verkehr eine Nachfragezunahme von rund 30 Prozent. Das neue Fahrplanangebot des RBS sieht zwei Ausbauschritte in den Zeithorizonten 2020 und 2025 vor: Im Horizont 2020 werden die Linie S8 nach Bätterkinden verlängert und auf der Linie S7 kommen die neue Züge in den Einsatz. Im Horizont 2025 sollen mit der Einweihung des neuen RBS-Bahnhofs Bern längere Züge zwischen Solothurn und Bern verkehren können.

Rundumerneuerung für den Bahnhof Ittigen

Von August bis Oktober 2017 wird der Bahnhof Ittigen runderneuert. Mit dem Bau eines neuen Aussenperrons und der integralen Erhöhung des bestehenden Perron 1 wird der Bahnhof behindertengerecht, komfortabler und fit gemacht für die neuen Züge auf der Linie S7. Die Arbeiten führen während der Herbstferien 2017 zu einer Streckensperrung mit zehntägigem Bahnersatz.

Benno Nussberger, SBB Gesamtprogrammleiter Ausbau Bahnhof und Knoten Bern, Hans-Peter Wyss, Leiter Tiefbauamt Stadt Bern, und Daniel Spring, RBS Leiter Infrastruktur, starten gemeinsam den Countdown zum Spatenstichfest.

Im Bahnhof Bern läuft seit heute der Countdown zum offiziellen Spatenstich-Fest auf der Grossen Schanze: Am 28. Oktober 2017 feiern die Projektpartner ZBB mit der Bevölkerung auf der Grossen Schanze in Bern den Beginn des Ausbaus des Bahnhofs Bern.

Die Arbeiten für den neuen RBS-Bahnhof haben bereits begonnen. Im November 2017 wird auch die SBB mit dem Bau der neuen Unterführung Mitte und den neuen Bahnhofzugänge beginnen. Grund genug für die Projektpartner, gemeinsam mit der Bevölkerung den Spatenstich für das Grossprojekt zu feiern.

Sie arbeiten neu auch für PostAuto, respektive für den RBS

Ab dem 16. August 2017 werden der RBS und PostAuto in der Region Lyss, Bucheggberg und Zollikofen die Billettkontrollen auf 15 Buslinien gemeinsam durchführen. So sind die Anfahrtswege und Einsatzpläne der Kontrolleure künftig einfacher. Das Pilotprojekt läuft bis Ende Jahr.

Aarebrücke eingerüstet 2017

Der RBS saniert derzeit die Aarebrücke in Worblaufen. Die vielbefahrene Eisenbahnbrücke zwischen Worblaufen und Bern wurde 1965 erbaut, nun müssen diverse Instandsetzungsarbeiten geleistet werden, damit die Brücke den zukünftigen Belastungen gewachsen ist. Die Bauarbeiten dauern bis Herbst 2018. Der Gehweg wird vom 8. August bis voraussichtlich Mitte Dezember 2017 gesperrt.

Linie S7 - Bahnersatz Worb-Bolligen

Wegen Bauarbeiten ist die Linie S7 von Samstag, 8. Juli bis Freitag, 14. Juli 2017 während der ganzen Betriebszeitzwischen Worb Dorf und Bolligen unterbrochen. Es verkehren Bahnersatz-Busse. Die Reisezeit verlängert sich um bis zu 15 Minuten.

RBS Bern Perronebene

In diesen Tagen beginnen die Arbeiten für den Ausbau des Bahnhofs Bern. Als erstes wird der Bau des neuen RBS-Tiefbahnhofs in Angriff genommen.  Ab November 2017 baut die SBB eine neue Personenunterführung mit zwei neuen Zugängen. Die Bauarbeiten dauern bis Ende 2025.

Mit 1,1 Prozent mehr Fahrgästen und einem Betriebsgewinn von gut 1 Million Franken blickt der Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS anlässlich seiner Generalversammlung im Reberhaus Bolligen auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Der unmittelbar bevorstehende Baubeginn für den neuen RBS-Bahnhof Bern ist einer der vielen Puzzle-Steine, die den RBS bereit für die Zukunft machen.

die neue S7 - Innen

Vierzehn neue Züge beschafft der RBS bei Stadler in Bussnang für die Linie S7 zwischen Worb und Bern. Am letzten Freitag wurde ausgewählten Fahrgästen aus dem Worblental das neue Innenraumkonzept vorgestellt. Die Nachfolge-Züge für die vierzig Jahre alten «Mandarinli» überzeugen mit deutlich mehr Multifunktionsfläche, durchgehendem Niederflureinstieg, grösserem Sitzabstand und vor allem: Steckdosen und Klimaanlage.

RBS-Perronebene (Bild: Theo Hotz)

Das Bundesamt für Verkehr BAV hat heute die Baubewilligung für die Bahnprojekte im Rahmen von Zukunft Bahnhof Bern ZBB erteilt. Damit ist die Voraussetzung für den Bau des neuen RBS-Bahnhofs Bern und der neuen SBB-Personenunterführung gegeben.