Medienmitteilungen

Der erste von sechs neuen Zügen des Regionalverkehrs Bern-Solothurn ist in Worblaufen angekommen: Der Niederflur-Express-Triebzug NExT wird nach einem intensiven Testbetrieb auf der Strecke Solothurn–Bern eingesetzt. Bis Ende Jahr sollen alle sechs Züge auf dieser Strecke im Einsatz sein. Den Fahrgästen bringen die neuen Fahrzeuge höheren Komfort und in den Spitzenzeiten schrittweise einen ausgebauten Fahrplan.

Die Fahrgäste von BLS, BERNMOBIL, RBS und BSU erhalten in den nächsten Monaten neue, einheitliche Ticketautomaten. Die ersten Automaten können ab sofort in Hasle-Rüegsau und im RBS-Bahnhof Bern sowie ab anfangs Mai in Bern Brünnen und im RBS-Bahnhof Solothurn getestet werden.

Vom 20. bis 24. April ersetzt der Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS im Bahnhof Bern die letzten «alten» Ausgangstore: Auch auf der Seite des Kinderbahnhofes wird das neue Personenschleusensystem installiert.

Der Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS ersetzt im Bahnhof Bern ab 23. März die bestehenden Ausgangstore durch ein modernes Personenschleusensystem: Diese neue Anlage erhöht die Sicherheit der täglich bis zu 54'000 Fahrgäste im Bahnhof.

Der RBS baut die Bahnhöfe von Fraubrunnen und Grafenried aus, um den Fahrplan zwischen Bern und Solothurn zu verdichten. Der Spatenstich zu diesem Bauprojekt hat heute Vormittag in Fraubrunnen stattgefunden.

Diesen Frühling ist das traditionelle «Bistro Soleure» wieder im RBS unterwegs. Auf der Strecke Bern-Solothurn-Bern verwöhnt der Party-Service Bürgerspital Solothurn Gäste mit einem 4-Gang-Menü. Ab 2. April bis 2. Juli 2009 fährt die Verwöhnbahn jeden Donnerstagabend (ausser Auffahrt). Gruppen können auch Bistro-Extrafahrten bestellen. Essen, Getränke einschliesslich Wein sowie die Fahrt kosten CHF 69.—  pro Person.

Reservationen nimmt der Reiseservice RBS/asm im Bahnhof Bern, Telefon 031 310 03 50, entgegen.

Der Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS verzeichnete auch im 2008 ein kräftiges Wachstum: Insgesamt haben im vergangenen Jahr 25,6 Millionen Fahrgäste die Züge, Busse und Trams des RBS genutzt – 2007 waren es noch 24,5 Millionen gewesen.

Die Bahnlinien des RBS wurden 2008 von insgesamt 20,3 Millionen Fahrgästen genutzt (+ 3,6 %), das RBS-Bus-Angebot nutzten 5,3 Millionen (+7,1 %).